Englisch
Wort zur Woche
September 2016 (3)
Vier Voraussetzungen, um bei dem verzehrenden Feuer zu wohnen - Zac Poonen
(Four Qualifications to Live With the Consuming Fire)

In Jesaja 33, 14-15 steht geschrieben: „Die Sünder in Zion sind erschrocken, Zittern hat die Heuchler ergriffen: Wer von uns kann bei einem verzehrenden Feuer wohnen? Wer von uns kann bei der ewigen Glut bleiben? Wer in Gerechtigkeit wandelt und aufrichtig redet; wer es verschmäht, durch Bedrückung Gewinn zu machen; wer sich mit seinen Händen wehrt, ein Bestechungsgeschenk anzunehmen; wer seine Ohren verstopft, um nicht von Blutvergießen zu hören; wer seine Augen verschließt, um Böses nicht mit anzusehen.“

Die erste Voraussetzung, die hier genannt wird, um bei diesem verzehrenden Feuer zu wohnen ist: „Wer in Gerechtigkeit wandelt und AUFRICHTIG redet“ (Jes 33,15). Damit sind diejenigen gemeint, die nach dem Licht, das sie haben, in ihrem Privatleben in Aufrichtigkeit wandeln. Sie sind vielleicht nicht perfekt, aber sie sind AUFRICHTIG. Sie sind keine Heuchler. Wenn es eine Sache gibt, die wir in der Gemeinde mehr als alles andere fürchten müssen, dann ist es Leuten einen Eindruck über unsere Geistlichkeit zu vermitteln, der nicht wahr ist. Vermittelst du anderen den Eindruck, dass du viel betest, obwohl du in Wirklichkeit gar nicht betest? Vermittelst du anderen den Eindruck, dass du viel fastest, obwohl du eigentlich gar nicht so oft fastest? Willst du, dass andere dich für hingegeben halten, obwohl du es nicht bist? Dann stehst du in Gefahr abzufallen, nicht weil du nicht perfekt bist, sondern weil du unaufrichtig bist. Gott sucht nach Wahrheit in unserem Innersten. Die Heuchler in Zion zittern, weil sie Angst davor haben, entlarvt zu werden.

Die zweite Voraussetzung, um bei dem verzehrenden Feuer zu wohnen ist, „es zu verschmähen, durch Bedrückung Gewinn zu machen“ (Jes 33,15). In anderen Worten, gerecht und treu in Geldangelegenheiten zu sein. Wir denken vielleicht, dass der alternative Herr zu Gott Satan ist. Aber Jesus selbst hat in Lukas 16,13 gesagt, dass der alternative Herr zu Gott der Mammon (Geld und materielle Reichtümer) ist! Kein Gläubiger glaubt, dass er Gott und Satan gleichzeitig lieben kann. Aber es gibt viele Gläubige, die glauben, dass sie Gott und Geld gleichzeitig lieben können. Kein Gläubiger würde sich jemals niederwerfen und Satan anbeten. Aber es gibt Millionen von Gläubigen heute, die den Mammon anbeten und glauben, dass sie Gott gleichzeitig anbeten können. Aber sie können Gott nicht anbeten, wenn sie nicht treu mit Geld umgehen. Sie erkennen nicht, dass der Mammon eine Person von dem wahren und lebendigen Gott wegzieht.

Die dritte Voraussetzung, um bei dem verzehrenden Feuer zu wohnen ist, unsere Ohren davor zu verschließen, von Blutvergießen zu hören (Jes 33, 15). Das bedeutet mehr als nicht zu tratschen. Es bedeutet, dass man nicht einmal jemand anderen tratschen HÖREN möchte. Ein gottesfürchtiger Mann wird seine Ohren nicht nur vor dem Hauptankläger verschließen, sondern auch vor seinen Agenten!

Eine vierte Qualifikation, die hier genannt wird, um bei dem verzehrenden Feuer zu wohnen ist, dass wir unsere Augen davor verschließen Böses anzusehen. Diese zwei Sinne, Hören und Sehen, sind die Hauptkanäle, durch welche Gutes und Böses in unseren Verstand eindringt. Wir müssen entscheiden, welchen Dingen wir erlauben einzutreten. Jemand der bei dem verzehrenden Feuer wohnt, schaut nicht auf Dinge, die seinen Geist verunreinigen würden.

   
artikel | audio | über uns | kontakt

© Copyright - Christian Fellowship Church , Bangalore. (INDIEN)