Englisch
Wort zur Woche
August 2016 (1)
Bewahre die Einigkeit im Geist in deiner Ehe und in der Gemeinde - Zac Poonen
(Preserve the Unity of the Spirit in Your Marriage and in the Church)

In Epheser 4,3 steht geschrieben: „Seid darauf bedacht, zu wahren die Einigkeit im Geist durch das Band des Friedens.“

Einigkeit ist ein wichtiges Thema in vielen von Paulus‘ Briefen. Und auch der Herr hat diese Bürde für seine Gemeinde. Wenn ein menschlicher Körper stirbt, fängt er an sich aufzulösen. Unser Körper wurde aus Staub gemacht und die Staubkörnchen werden zusammengehalten, weil es im Körper Leben gibt. In dem Moment, in dem das Leben weicht, fängt der Zerfall an und nach einer gewissen Zeit sehen wir, dass der ganze Körper zu Staub geworden ist. Genauso verhält es sich in einer Gemeinschaft von Gläubigen.

Wenn die Gläubigen in einer Gemeinde uneinig sind, können wir sicher sein, dass der Tod bereits eingetreten ist.

Wenn Ehemann und Ehefrau uneinig sind, weißt du, dass der Tod bereits eingetreten ist, selbst wenn sie sich nicht scheiden lassen haben. In einer Ehe kann der Zerfall bereits einen Tag nach der Eheschließung durch Missverständnisse, Spannungen, Streit etc. einsetzen.

Das kann auch in einer Gemeinde passieren. Eine Gemeinde entsteht gewöhnlich durch einige eifrige Brüder, die mit großem Eifer zusammenkommen, um ein reines Werk für den Herrn zu schaffen. Sehr schnell entsteht Uneinigkeit und der Tod tritt ein. Wir müssen einen andauernden Kampf kämpfen, um die Einigkeit des Geistes in der Ehe sowie in der Gemeinde zu bewahren.

Das wundervolle am menschlichen Körper ist, dass all die kleinen Staubkörner, aus denen er besteht, so eng miteinander verbunden sind, dass man nicht erkennen kann, wo sie miteinander verbunden sind. Wenn der Körper verletzt ist, fangen sofort bestimmte Prozesse im Körper an, um die Haut zu schließen. Der Körper will nicht, dass irgendein Teil seiner Haut klaffend und offen bleibt. Er beginnt sofort zu arbeiten, um die getrennten Teile der Haut wieder zusammenzufügen. So verhält es sich auch mit Knochenbrüchen. Kein Mensch auf der Erde kann zwei Knochen zusammenfügen. Ein Arzt kann lediglich die gebrochenen Teile des Knochens aneinander fügen. Der Körper selbst ist es, der die zwei Teile wieder zusammenfügt. Der menschliche Körper ist immer auf Einigkeit aus und arbeitet darauf hin. Genauso sollte auch der Leib Christi arbeiten. Wenn eine Gemeinde nicht so arbeitet, repräsentiert sie nicht den Leib Christi.

Gott baut nicht einen Haufen von heiligen Individuen. Er baut einen Leib. Das ist, was Paulus in Epheser 4 sagt. Er fordert uns auf, „diese Einigkeit des Geistes zu bewahren, denn es ist ein Leib“.

Wann kann man sagen, dass es Einigkeit in einem örtlichen Leib gibt? „Durch das Band des Friedens“ (Eph 4,3). Die Gesinnung des Geistes ist Frieden (Röm 8,6). Wenn du an einen Bruder oder eine Schwester denkst und deine Gedanken gegenüber ihm/ihr Gedanken des Friedens und der Ruhe sind, dann weißt du, dass Einigkeit zwischen dir und dieser Person herrscht. Aber wenn du leicht aufgewühlt bist, wenn du an diese Person denkst, kannst du sicher sein, dass du nicht mit dieser Person einig bist. Du magst sie mit einem überschwänglichen „Preis den Herrn!“ grüßen, aber es ist geheuchelt.

Frieden ist der Test. Daher muss die Einigkeit des Geistes im Bund des Friedens bewahrt werden.

   
artikel | audio | über uns | kontakt

© Copyright - Christian Fellowship Church , Bangalore. (INDIEN)