Englisch
Wort zur Woche
Januar 2015 (1)
Freue dich auf ein wunderbares Jahr in Christus - Zac Poonen
(Look Forward To a Wonderful Year in Christ)

1. Mache heute einen Neuanfang: In der Geschichte vom verlorenen Sohn lesen wir, dass der Vater das beste Gewand für einen Sohn herbeibrachte, der ihm gegenüber so schwer versagt hatte. Das ist die Botschaft des Evangeliums: Gott gibt sein Allerbestes sogar denen, die versagt haben. Das ist für diejenigen, die im vergangenen Jahr versagt haben, eine große Ermutigung. Was immer deine groben Schnitzer und dein Versagen gewesen sein mögen, du kannst jetzt einen Neuanfang mit Gott machen. Sogar wenn du in der Vergangenheit eintausend Neuanfänge gemacht und jedes Mal versagt hast, kannst du heute den 1001. Neuanfang machen. Gott kann immer noch etwas Herrliches aus deinem Leben machen. Sei daher stark im Glauben und vertraue Gott, dass er die Dinge für dich tut, die du bist jetzt für unmöglich gehalten hast (Röm 4,20).

2. Beanspruche Gottes Verheißungen: Das neue Jahr kann besser als all die vergangenen Jahre sein, wenn du jeden Tag Gottes Verheißungen in Anspruch nimmst. Gottes Verheißung war, alle Israeliten in das Land Kanaan zu bringen (2Mo 3,17). Doch nur Josua und Kaleb kamen hinein, weil nur sie allein glaubten. Was du in deinem Herzen glaubst, musst du mit deinem Mund bekennen (Röm 10,8-10). Hier sind acht Verheißungen, die du in diesem Jahr bekennen und beanspruchen kannst:

1. Gott der Vater liebt mich so wie er Jesus geliebt hat – daher werde ich mich stets freuen (Joh 17,23).

2. Gott hat mir alle meine Sünden vergeben – daher werde ich niemals mit Schuld leben (1Joh 1,9; Hebr. 8,12).

3. Gott wird mich mit seinem Heiligen Geist erfüllen – daher werde ich für jede Aufgabe stark genug sein (Lk 11,13).

4. Gott hat all meine Grenzen bestimmt – daher werde ich allezeit zufrieden sein (Apg 17,26; Hebr 13,5).

5. Gottes Gebote dienen alle zu meinem Besten – daher möchte ich allen Geboten Gottes gehorchen (1Joh 5,3; 5Mo 10,13).

6. Gott kontrolliert alle Menschen und alle Ereignisse, die mich betreffen – daher will ich allezeit für alles dankbar sein (Röm 8,28; Eph 5,20; 1Th 5,18).

7. Jesus hat Satan besiegt und mich von seiner Macht befreit – daher werde ich mich nie fürchten (Hebr 2,14-15; Hebr 13,6).

8. Gott möchte mich zu einem Segen machen – daher werde ich ein Segen für andere sein (1Mo 12,2; Gal 3,14).

Gottes Verheißung und unser Glaube sind wie zwei elektrische Drähte. Nur wenn sie einander berühren (wie in einem Stromschalter), beginnt der Strom durch die Drähte zu fließen. So glaube ich, dass all diese Verheißungen in diesem Jahr in deinem Leben erfüllt werden.

3. Sei anderen gegenüber barmherzig: Vergiss während dieses ganzen Jahres nie, wie barmherzig Gott dir gegenüber gewesen ist. Sei dann gegenüber anderen ebenso barmherzig. Du hast vom Herrn viel umsonst empfangen. Gib auch anderen genauso umsonst (Mt 10,8). Lass jeden frei, der dir etwas schuldet oder der dich verletzt oder auf irgendeine Weise geschadet hat. Begrabe Groll aus der Vergangenheit ein für alle Mal und sei zu allen Menschen barmherzig – und mache auf diese Weise heute mit Gott einen Neuanfang.

4. Lebe jeden Tag im Geist: Als der Apostel Johannes „im Geist“ war, hörte er die Stimme des Herrn so laut wie eine Posaune (Offb 1,10). Wenn du im kommenden Jahr jeden Tag im Geist lebst, wirst auch du jeden Tag die Stimme des Herrn so laut wie eine Posaune hören, indem sie dich leitet und ermutigt. Bleibe also jeden Tag im Geist, sei sensibel gegenüber Sünde und wandle demütig vor dem Angesicht Gottes.

5. Sei ein Anbeter Gottes: Gott hat uns zuallererst berufen, sein Anbeter zu sein – und das bedeutet, dass wir ihn allein begehren. Dann werden wir Gottes Herrlichkeit sehen, genauso wie sie Jesaja gesehen hat (Jes 6,1-5). Sei also ein Anbeter und reinige die Bereiche, die nicht christusähnlich sind, welche Gott dir in deinem Leben zeigt. Gott wird dich dann jeden Tag in diesem Jahr mehr und mehr an seiner eigenen Natur teilhaben lassen.

6. Du kannst in diesem Jahr einen Vorgeschmack des Himmels erfahren: Unter dem alten Bund sagte Gott den Israeliten, dass es Gottes Wunsch war, dass ihre Tage und die Tage ihrer Kinder wie die Tages des Himmels auf der Erde sind (5Mo 11,21; KJV). Das ist im neuen Bund noch viel mehr der Wille Gottes für dich. Gott möchte, dass du in diesem kommenden Jahr in deinem Heim und in deiner Gemeinde einen Vorgeschmack der Freude, des Friedens, der Liebe, der Reinheit und der Güte des Himmels erlebst. Jesus lebte auf dieser Erde ein himmlisches Leben. Wenn du deine Augen auf Jesus richtest und ihm folgst, dann wird jeder Tag dieses Jahres für dich wie ein Tag des Himmels auf Erden sein.

7. Vertraue auf den Herrn, dass er dich in diesem Jahr für andere zu einem Segen macht. Gott sagte zu Abraham: „Ich will dich segnen … und du sollst für alle Geschlechter auf der Erde ein Segen sein“ (1Mo 12,2-3). Auch diese Verheißung ist durch den Heiligen Geist dein Erbe (Gal 3,14). Gott möchte dich auf eine solche Weise segnen, indem er dein Haupt mit Öl salbt, sodass dein Becher überzufließen beginnt und viele andere Menschen segnet. Zur Zeit Elisas, als Gott das Gefäß einer armen Witwe mit Öl füllte, goss sie es in die Gefäße all ihrer Nachbarn aus (2Kön 4,1-7). In der Salbung Gottes gibt es mehr als genug Kraft und Segen, um jede einzelne Person zu segnen, der du in diesem Jahr begegnest. Du kannst deine Nachbarn in diesem Jahr so segnen, wie es diese Witwe tat. Gieße also ständig in das Leben anderer aus. Wenn du jedoch Gottes Segen in selbstsüchtiger Weise für dich allein behältst, dann wird er anfangen zu stinken, so wie das Manna, das über Nacht aufbewahrt wurde. Wer jedoch andere tränkt, wird von Gott selber getränkt werden (Spr 11,25). Möge dies in deinem Leben so sein.

Ich wünsche dir ein gesegnetes und christuszentriertes neues Jahr.

   
artikel | audio | über uns | kontakt

© Copyright - Christian Fellowship Church , Bangalore. (INDIEN)